Backlinks! Wie kann ich Backlinks in XOVI analysieren?

In den letzten Tagen musste ich mich für Kunden oft mit der Analyse von eigenen Backlinks und den Backlinks der Konkurrenz beschäftigen. Dies ist natürlich ein perfekter Moment, sich mit dem Backlinkanalyse Modul von XOVI zu beschäftigen.

Backlinks in XOVI analysieren Backlinks! Wie kann ich Backlinks in XOVI analysieren?

Und um die Ergebnisse ein wenig einzuordnen schaue ich mir noch 3 Möglichkeiten an, wie man kostenlos Backlinks prüfen kann (Wenn ihr noch mehr gute Backlinkchecker kennt, immer in die Kommentare dazu).

Warum überhaupt Backlinks analysieren?

Backlinks sind die Währung des Internet!

Natürlich kann eine Internetseite auch ohne Backlinks auf der Position 1 bei Google ranken, aber mit Backlinks ist es ja bekanntlich einfacher. Oder komplizierter. Je nachdem von welcher Seite man es betrachtet.

Weiterhin ist das Thema „Negativ SEO“ bei vielen auf dem Schirm. Spätestens seit Noblego eine Negativ SEO Attacke publik gemacht hat (noblego.de/blog/angriffe-auf-noblego, seo-united.de/blog/seo/negative-seo-was-tun-bei-einem-angriff.htm), sollte man seine eigenen Backlinks im Auge behalten.

Aber nicht nur Negativ-SEO macht eine Analyse von Backlinks nötig, sondern Google und seine Richtlinien erfordert ebenfalls die Überwachung von Backlinks. Interessant wird dies vor allem, wenn man durch externe Firmen oder durch eigene Arbeit Links aufbaut. Dies muss nicht nur Linkkauf sein.

Gerade im Bereich Linkaufbau haben sie die Zeiten geändert. Was vor 2 Jahren noch super gut funktioniert hat, landet heute in einer Google Abstrafung (Wie ihr dort raus kommt, sagt Euch Sören: eisy.org/linkaufbau/penalty-google-reconsideration-request-erfolgreich-durchfuehren).

Backklinkanalyse zum Finden von Linkquellen bei der Konkurrenz

Natürlich hat eine Backlinkanalyse nicht immer die negativen Seiten im Fokus. Oft geht es darum neue Links zu finden. Hier schaut man sich bei der Konkurrenz und findet neue Linkquellen. Diese Arbeit ist, aus meiner Sicht, mit der wichtigste Punkt, wenn es um Linkaufbau geht. Denn oft findet man hier starke und einfach zu erreichende Backlinks. Was ist der Nachteil? Alle anderen können diese Links auch bekommen. Somit ist man mit der Backlinkanalyse bei der Konkurrenz am Ende maximal auf Augenhöhe. Wenn alle gleich gut arbeiten, haben am Ende alle die selben Backlinks!

Backlinkanalyse zum Verstehen der eigenen Rankings

Neben der negativen Auswirkungen haben Links auch immer wieder kuriose Auswirkungen. So kann einen Seite plötzlich zu Begriffen ranken, die man gar nicht erwartet. So kann man verstehen, wie aktuelle Links auf die Seite, das eigene Ranking und den Traffic der Seite beeinflussen.

Weiterhin hilft es mir natürlich starken von schwachen Inhalt zu unterscheiden. Oder besser ausgedrückt, verlinkungswürdigen Inhalt herauszufiltern. Oft entstehen unbewusst Hubseiten durch Backlinks, die man nicht kennt. Hier kann man dann die interne Verlinkung anpassen um mehr aus diesen Backlinks und den Besuchern machen.

Backlinkanalyse zur Findung von neuen Themen

Welche Themen auf meiner Seite und welche Themen auf der Seite von anderen, bekommen viele Backlinks und wie kann ich das für mich ausnutzen.

Warum Tools zur Backlinkanalyse nutzen?

Diese Frage ist natürlich berechtig und bestimmt kann man Backlinkanalysen auch ohne Tools machen. Aber oft kommen bei einer Analyse Tausende Links heraus. Dies ist dann manuell sehr schwer zu händeln. Oft ist es besser, mit einem Tool die Backlinks zu sammeln und vorzubewerten. Danach kann man mit einer gefilterten Liste weiterarbeiten und die manuelle Prüfung der Seiten angehen.

Was kann die Backlinkanalyse von XOVI?

Das Backlinkmodul ist sehr umfangreich:

  • Übersicht
  • Alle Backlinks
  • Backlink Details
  • Neue & Verlorene
  • Backlink Domain Vergleich
  • FreshIndex
  • Quality Links
  • Netzwerkanalyse
  • Linkfinder
  • Hubfinder
  • Backlink hinzufügen

Hinzu kommt noch ein Linkmanager. Diesen werde ich bei Gelegenheit gesondert vorstellen.

Schauen wir uns die einzelnen Punkte kurz am direkten Beispiel an.

Die Backlink Übersicht bei XOVI

XOVI - Übersicht der Backlinks

Hier wird gleich mit Fachbegriffen um sich geworfen. Hier vielleicht eine kleine Einstufung:

BegriffErklärung
Backlinks PopularitätDahinter versteckt sich die Summe aller Backlinks, die XOVI für die Domain gefunden hat.
Webpage PopularitätHier kann man erkennen, von wie viele unterschiedlichen Internetseiten die Backlinks kommen.
Domains PopularitätHier findet man die Anzahl der verlinkenden Domains.
Host PopularitätWie viele Server liefern diese Backlinks?
IP-Adressen PopularitätVon wie viel unterschiedlichen Adressen kommen diese Links.
Class-C Netzwerk PopularitätVon wie vielen Class-C Netzwerken kommen diese Links? Class-C-Netzwerke ermöglichen die Analyse auf Organisationsebene. Die Methode gilt als veraltet.
ASN PopularitätDie ANS Popularität fasst Backlinks von autonomen, aber gemeinsam verwalteten, Netzwerken an.

Ein sehr wichtiger Button bei XOVI ist die Möglichkeit zur Aktualisierung der Daten. Diese Funktion sollte man regelmäßig nutzen (das geht aktuell aller 14 Tage) um die Daten aktuell zu halten.

XOVI Backlink Schnellanalyse

Die Schnellanalyse macht genau das was sie sagt. Man kann die wichtige Punkte wie die Ankertexte, Linkziele, Domains, Neue Backlinks schnell tabellarisch anschauen.

Dieser Verlauf wird auch noch mal optisch dargestellt. Dies finde ich persönlich immer sehr nützlich, da man hier sofort unnatürliche Sprünge erkennen kann.
XOVI Backlink Schnellanalyse Grafik

Hinzu kommen noch vier weiter Grafiken für den schnellen Überblick:

  • Pagerank-Verteilung der linkenden Domain
  • Geographische Verteilung
  • Linktyp-Verteilung
  • Start- Deeplink-Verhältnis der Linkziele

XOVI Backlink Schnellanalyse Grafik

Alle Backlinks

Auch unter alle Backlinks findet man, das was man erwarten würde, nämlich alle Backlinks. Hinzu kommen hier viele Filter um die Analyse zu vereinfachen:

Backlink FilterErläuterung
TLDFilterung nach allen bekannten Top-Level-Domains. Hier muss man schauen, wie schnell die neue TLD Welt integriert wird.
Follow / NofollowAuswahl welcher Linktyp angezeigt werden soll.
LinktypHier kann man nochmals nach Bildbacklinks und Textbacklinks filtern.
Suche inAn welcher Stelle befindet sich der Link? Hier hat man die Auswahl zwischen: Ankertext, verlinkte Seite, linkende Seite, Domainname, Hostname, IP, Datum, Titel.
Sortierung nachAuch hier kann man feinfiltern: Datum, Internet Link, externer Link, Ankertext, Backlink Pop

Somit ist es möglich zum Beispiel folgende Filterung aufzubauen: „Zeige mir alle Text Backlinks von de-Domains Deutschland, die dofollow sind und im Ankertext -Kenia- haben und sortiere das nach Aktualität.“

Backlinkdetails

In der Rubrik Backlinkdetails kann man zwischen 6 Punkten auswählen:

  • Verwendete Ankertexte
    Die verwendeten Ankertexte zeigen alle Ankertexte aus dem Linktext und/oder aus dem alt-Attribut an. Somit kann man einen Überblick bekommen, wie stark einzelne Linktexte sind. Hier kann man schnell schauen ob man durch zu starke Moneylinks bei Google gefährdet ist.

    Beim Klick auf einen Ankertext bekommt man alle linkenden Domains angezeigt. Hier bekommt man dann zusätzliche Informationen wie die letzte Prüfung, die URL und den Titel. Interessant ist auch die Information, wie viele interne und externe Links diese Domain hat.

    Mit noch einem Klick erhält man zusätzlich noch weiter Daten wie IP, Hostname, Alexawert. Spannend ist auch die Anzeige der Top-Keywords der Seite. Hier ist eine schnelle thematische Prüfung möglich.

  • Verlinkte Seiten
    Die Verlinkten Seiten zeigen eine Übersicht, auf welchen eigenen Seiten die Links landen. Somit lassen sich sehr schnell starke Seiten identifizieren und inhaltlich sowie in der internen Verlinkung anpassen und erweitern.

    Auch hier erhält man wieder in den Details weiter Informationen.

    So sieht man zu jedem Linkziel, alle linkenden Domains und hier noch zusätzlich, wo diese noch auf die eigene Seite verlinken.

  • Linkende Domains
    Hier erhält man die Übersicht auf Basis einer Sortierung nach den verlinkenden Domains.
  • Linkende Domains
    Hier erhält man die Übersicht auf Basis einer Sortierung nach den verlinkenden Hosts.
  • Linkende IP Adressen
    Hier erhält man die Übersicht auf Basis einer Sortierung nach den verlinkenden IP Adressen.
  • Urheberrechtsverstöße
    Auf diesen Punkt war ich beim ersten Klick besonders neugierig, da ich nicht genau wusste was mich erwarten könnte. Laut XOVI erfährt man hier folgendes: „eine Auflistung der Domains, die auf die analysierte Seite verlinken, sortiert nach der Anzahl der URLs, die laut Google gegen das Urheberrecht verstoßen.“ Genau solche Informationen will man doch gerne wissen. Das Ergebnis ist ernüchternd. Warum? Das zeigt der Screenshot:
    XOVI Backlink Check Urheberrecht

    Bisher konnte ich keinen Nutzen aus diesem Punkt ziehen.

Neue und verlorene Backlinks

Mit der Rubrik erhält man einen schnellen Überblick über alle neuen Backlinks und über Backlinks, die man verloren hat. Dies finde ich persönlich in der Konkurrenzanalyse wichtig, da man hier sieht, ob und in welcher Form die Konkurrenz gerade Linkaufbau betreibt.

Zusätzlich kann man sich auch neue und verlorene Anktertexte anschauen.

Backlink Domain Vergleich

Im Backlink Domain Vergleich lässt man 2 Domains gegeneinander antreten. Am Ende weiß man, welche Links man hat, die die andere Seite nicht hat und umgekehrt. Und natürlich sieht man auch alle gemeinsamen Backlinks.

Sehr gut um neue Linkquellen zu finden, aber etwas umständlich, wenn man mehr als 5 Domains gegeneinander prüfen möchte.

FreshIndex

Der Freshindex von XOVI zeigt noch mal die aktuellsten backlinks, die vom Crawler erfasst wurden.

Quality Links

Die Rubrik verwende ich fast nie. Der Wunsch von XOVI hinter dieser Rubrik ist eine Empfehlung, welcher Link als besonders wertvoll eingestuft werden sollte. Das Ergebnis ist genauso unbefriedigend wie die Rubrik „Urheberrechtsverstöße“.

Netzwerkanalye

Mit der Netzwerkanalyse kann man für beliebige Ankertexte die Diversität der dahinter liegenden Linkseiten erkennen und analysieren. So kann man (unter umständen) schnell Netzwerke erkennen. Mir ist das noch nicht gelungen. Aber vielleicht habe ich keine Seite erwischt, die sich aus einem Nezwerk bedient. Vielleicht sollte ich mal die Seite elifte.com prüfen. Da finden sich bestimmt Netzwerke (seo-socialmedia-leipzig.tumblr.com/post/41855280403/treppenlift-muenchen).

Linkfinder

Mit dem Linkfinder kann man auf Basis eines Keywords neue Linkquellen finden. Wie das Ergebnis aussieht, sieht man hier:
XOVI Backlink Check Urheberrecht

Das Ergebnis ist sehr durchwachsen. Aber ab und zu findet man hier thematisch sehr gut passende Seiten und kann sich dort umsehen, ob sie als Linkquelle geeignet sind.

Mit ein wenig Übung und vor allem mit einem Gefühl für passenden Anktertexte kann man sehr gut auf aktuelle Themen eingehen und so frische aktuelle Links aufbauen. Natürlich nur, wenn man den passenden verlinkenswerten Inhalt dazu anbieten kann.

Hubfinder

Der Hubfinder erhebt den Anspruch, zu einer Auswahl an Konkurrenzdomains, passende Links zu finden, die die Konkurrenz hat, sie aber noch nicht. Dieses Tool hilft einem, schnell exklusivere Links zu finden und schließt bei mir gleich nach der Nutzung des Backlink Domain Vergleich an.

Leider fehlt mir hier die Anzeige, welche und wie viele der analysierten Domains Backlinks von diesen URLs haben.

Mein Fazit zum Backlinktool von XOVI

Diese Fazit ist durchaus gemischt. Grundsätzlich finde ich es gut, dass ein Universaltool auch eine Backlinkanalyse hat. Aber einige Funktionen sind einfach noch unausgereift oder ich hab sie nicht richtig verstanden und damit falsch benutzt.

Auch die teilweise unaktuelle Datenbasis hinterlässt bei mir einen Beigeschmack.

Im Bereich der Konkurrenzanalyse nutze ich das Backlinktool sehr gerne, da es im direkten Vergleich immer spannenden neue Linkquellen aufzeigt. Somit ist das Tool für mich auch produktiv nutzbar.

Und wie schlägt sich jetzt XOVI gegen anders Tools?

Um jetzt nicht tausende andere Tools zu testen, habe ich mir den kostenlosen Backlinkchecker von seokicks und die kostenlose Variante von ahrefs zur Gegenprüfung genommen.

Getestet habe ich es an 2 Domains:
Domain 1

SoftwareBacklinksDomainsIPClass-C
XOVI170535855
SEOkicks3678868178
ahrefs3003143133121

Domain 2

SoftwareBacklinksDomainsIPClass-C
XOVI3645184223187
SEOkicks1186676259
ahrefs162510610196

Wie man sieht, sind die Ergebnisse sehr unterschiedlich. So werden bei einer Domain deutlich weniger und bei der andern Seite deutlich mehr Backlinks gefunden.

Somit steht für mich eindeutig fest: Ja, ich werde das Backlinkmodul von XOVI nutzen, da ich das Tool an sich nutze. Aber ich werde Backlinks immer durch weiter Tools analysieren.

Und nun Ihr! Die Kommentare sind eröffnet.

Über Thomas Wagner (32 Artikel)
Seit 1999 arbeite ich im Bereich Marketing und berate Klein- und Mittelständige Unternehmen. Der Fokus liegt auf konzeptioneller Beratung und seit vielen Jahren auf Webanalyse und Online Marketing.
Kontakt: Webseite

7 Kommentare zu Backlinks! Wie kann ich Backlinks in XOVI analysieren?

  1. Schöner Artikel. Ich benutze zur Backlink Analyse Sistrix, MajesticSEO und ahrefs. Mit Xovi habe ich leider keine Erfahrungen.

    • Danke für das Lob. Dann hast Du ja jetzt einen ersten Einblick. Ich benutzte zusätzlich auch ahrefs und ein paar freie Crawler. Die Daten (siehe Artikel) sind ja wirklich deutlich anders.

      Werde das vermutlich noch mal aufgreifen.

  2. Vielen Dank für den Artikel. Ich persönlich finde ihn sehr hilfreich und habe einige Erkenntnisse dazu gewonnen. Werde wohl XOVI auch mal testen. Überraschend für mich war, dass du mit den Tools im Vergleich so unterschiedliche Ergebnisse erhalten hast. Woher weiß man denn dann, welches Tool am Genausten ist?

  3. Vergesst Xovi für Backlinks, sie werden nicht aktuell erfasst. Wenn ich heute (13.3.14) meine Links anschaue, dann steht bei dem ersten Link: Zuletzt überprüft am 27.9.2011. Da kann man schon nicht mehr von veraltet reden, das ist einfach für den A…
    Ansonsten ist das Xovi Tool gut, ich nutze es hauptsachlich zur Positionsüberwachung, aber bei Backlinks geht es gar nicht.

    • Hallo Jan,

      versuch ruhig mal die Funktion „Backlink-Daten aktualisieren (Beta)“. Danach sind die Daten etwas besser. Für die Backlinküberwachung gibt es aber deutlich besserer Tools. Aber auch hier sind oft (wie auch im Artikel sichtbar) starke Schwankungen. Am besten ist meiner Meinung nach immer noch ahrefs.com

  4. Ich finde es wirklich klasse, dass Sie sich all diese Mühe machen und die Informationen uns mitteilt. Danke dafür.
    Gruß Karin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*